Kostenloser Versand für alle Bestellungen über CHF 69.00

WISSEN

Was sind eigentlich Sekundäre Pflanzenstoffe?

Sekundäre Pflanzenstoffe

Warum überhaupt naturnahe, abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung mit hohem Anteil an pflanzlichen Lebensmitteln? Darauf gibt es zahlreiche Antworten: Obst, Gemüse, Salate und Co. tun gut, schmecken gut und enthalten viele wichtige Nährstoffe. Vitamine sind ein bekanntes Beispiel, allerdings steckt in pflanzlichen Lebensmitteln noch mehr als nur das, und zwar sekundäre Pflanzenstoffe. Darunter versteht man eine große und vielfältige Gruppe pflanzlicher Nährstoffe, die die Gesundheit auf verschiedenste Weise fördern und unterstützen können. Wir beantworten euch hier grundlegende Fragen zu diesem Thema und stellen euch hier die wichtigsten Arten sekundärer Pflanzenstoffe vor.

Was sind sekundäre Pflanzenstoffe?

Rein wissenschaftlich gesehen sind sekundäre Pflanzenstoffe all die Stoffe, die nicht dem direkten Energiestoffwechsel der Pflanze angehören. Daher fasst man Stoffe mit den unterschiedlichsten Funktionen darunter. Sekundäre Pflanzenstoffe können Pflanzen vor Ungeziefer schützen oder Nützlinge anlocken, Farbe oder Aroma ausmachen und viele andere Eigenschaften bestimmen.
Genau wie Vitamine und Mineralstoffe erfüllen sekundäre Pflanzenstoffe nicht nur wichtige Funktionen in der Pflanze selbst, sondern auch im menschlichen Körper. Sie unterstützen sowohl gesunde Körperfunktionen, als auch das Immunsystem bei der Vorbeugung und Bekämpfung von Krankheiten und oxidativem Stress. Sekundäre Pflanzenstoffe können je nach Menge und Anwendungsform entweder Teil einer gesundheitsbewussten, ausgewogenen Ernährung sein, oder auch als pflanzliche Arzneimittel dienen.

Sekundäre Pflanzenstoffe als Nahrungsergänzungsmittel

Sekundäre Pflanzenstoffe unterstützen den Körper und die Gesundheit auf vielfältige Weise. Man kann sie durch möglichst unverarbeitetes Obst, Gemüse und andere Lebensmittel aufnehmen, allerdings kann man diverse Arten sekundärer Pflanzenstoffe auch gezielt mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln supplementieren. Verschiedene Superfoods können verschiedene Kombinationen aus Nährstoffen und sekundären Pflanzenstoffen in hoher Konzentration enthalten, die sich jeweils für bestimmte gesundheitliche Zwecke besonders gut eignen.

Gerstengras und seine sekundären Pflanzenstoffe

Ein Beispiel für Superfoods, deren vielfältige Vitalstoffe man sich in Form von Nahrungsergänzung besonders gut zu Nutze machen kann ist Gerstengras. Wer seine gesunden Zellfunktionen und seine Krankheitsabwehr unterstützen möchte, kann sich mit einer kleinen Menge Gerstengraspulver die Vorteile der enthaltenen Polyphenole und Flavonoide zu Nutze machen, ohne täglich so viel frisches Gerstengras zu sich nehmen zu müssen, dass jedes Kaninchen vor Neid erblassen würde.
Nicht nur Gerstengras, sondern auch andere gesunde Pflanzen wie z.B. Kurkuma können eine alltagstauglichere Anwendung finden, wenn sie konzentriert als Nahrungsergänzung eingesetzt werden. Nicht alle pflanzlichen Nährstoffquellen passen in ihrer naturbelassenen Form in jeden Tagesplan oder alle Vorlieben. Nahrungsergänzungsmittel bieten also sowohl im Hinblick auf sekundäre Pflanzenstoffe als auch auf viele andere Vitalstoffe die unkomplizierteste Methode, dem eigenen Körper die Nährstoffe zuzuführen, für die auf dem Teller normalerweise kein Platz mehr ist.

Liste Sekundärer Pflanzenstoffe

In der folgenden Tabelle haben wir verschiedene Arten sekundärer Pflanzenstoffe, ihren Nutzen für den Menschen und einige Lebensmittel, in denen sie vermehrt zu finden sind zusammengefasst.
Sekundärer Pflanzenstoff hohes Vorkommen Funktion
Carotinoide gelbes und rotes  Gemüse und Obst Antioxidantien,   werden im Körper in Vitamin A umgewandelt
Flavonoide div. Obstsorten,   Tee, Kaffee unterstützen   Schutz vor Krankheiten, antioxidative Wirkung
Polyphenole Beeren, Nüsse,   Kräuter und Gewürze wirken   entzündungshemmend und antioxidativ
Phytoöstrogene/Isoflavone Soja, Leinsamen,   Kürbiskerne Anwendung in   Frauenheilkunde, können Risiko von Osteoporose und Brustkrebs senken
Glucosinolate Kresse, Senf,   Kohlgemüse wirken   antibakteriell, antimikrobiell und hemmen Virenwachstum
Phytosterine Kerne, Samen und   native Öle Cholesterinsenkung,   Behandlung von Hautreizungen
Phenolsäuren äußere Schichten   und Schale von frischem Gemüse und Obst antioxidative   und antimikrobielle Wirkung
Sulfide Knoblauch,   Zwiebeln, Lauchgemüse Cholesterinsenkung,   Blutdrucksenkung, wirken an­ti­ox­i­da­tiv und an­ti­throm­bo­tisch
Saponine Hülsenfrüchte,   div. Gemüse, Tee wirken u.a.   entzündungshemmend, harntreibend und schleimlösend
Monoterpene Zitrusfrüchte, Gewürze, Kräuter Unterstützung   von Krebsvorbeugung und
Cholesterinsenkung
Phytosterole Samen, Kerne und   native Öle Anwendung in   Männerheilkunde, Behandlung von Prostatabeschwerden   

Sekundäre Pflanzenstoffe sind ohne Zweifel einer der größten Vorteile von pflanzlichen Lebensmitteln, Heilmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln. Ihre naturgegebene Vielfalt und die noch viel größere Vielfalt an positiven Wirkungen auf den Körper machen den entscheidenden Unterschied zu industriellen und hoch verarbeiteten Nahrungsmitteln oder Arzneien aus.

Wer in seinem Alltag bereits bewusst auf essentielle Nährstoffe achtet, schafft sich die perfekte Grundlage, um den Körper mit Hilfe von sekundären Pflanzenstoffen noch gezielter und besser beim Erreichen seiner Ziele unterstützen zu können.
Quellen:

https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/fachinformationen/sekundaere-pflanzenstoffe-und-ihre-wirkung/
https://de.wikipedia.org/wiki/Carotinoide
http://www.vitalstoff-lexikon.de/Sekundaere-Pflanzenstoffe/Carotinoide/
https://utopia.de/ratgeber/flavonoide-eigenschaften-wirkung-und-wo-die-pflanzenstoffe-stecken/
https://de.wikipedia.org/wiki/Flavonoide
https://de.wikipedia.org/wiki/Phytoöstrogene#:~:text=Phytoöstrogene%2C%20auch%20Phytoestrogene%2C%20sind%20sekundäre,lediglich%20strukturelle%20Ähnlichkeit%20mit%20diesen.
https://www.5amtag.ch/wissen/sekundaere-pflanzenstoffe/glucosinolate/
https://de.wikipedia.org/wiki/Senfölglycoside#:~:text=Die%20Senfölglycoside%2C%20auch%20Glucosinolate%2C%20gehören,die%20aus%20Aminosäuren%20gebildet%20werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Phytosterine#:~:text=Phytosterine%2C%20auch%20Phytosterole%2C%20sind%20eine,eine%20Doppelbindung%20an%20C-22.
https://fet-ev.eu/phenolsaeuren/
https://lebensmittel-warenkunde.de/lebensmittel-inhaltsstoffe/sekundaere-pflanzenstoffe/sulfide.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Saponine#:~:text=Saponine%20(lateinisch%20sapo%20‚Seife%27,(stickstoffhaltige%20Steroide)%20oder%20Triterpenen.
http://www.vitanet.de/ernaehrung/vitalstoffe/sekundaere-pflanzenstoffe/monoterpene
https://www.lebepur.com/magazin/gerstengras-und-seine-rolle-bei-chronischen-erkrankungen/
https://www.primal-state.de/polyphenole/


  • Stichworte:
  • Health